Gottesdienste in der Coronazeit

Gottesdienst findet dort statt, wo Menschen im Gebet, im Glauben, im Singen und Hoffen miteinander verbunden sind. Da wir zur Zeit keine Gottesdienste in der Kirche feiern können soll die Gemeinde trotzdem weiter mit Impulsen versorgt werden. Wir werden regelmäßig kurze Clips erstellen, aber auch Predigten und Andachten zum nachlesen hier auf der Seite einstellen.

"Haus-Andacht" Gottesdienst am Küchentisch

"Haus-Andacht": Da wir nicht zum Gottesdienst zusammenkommen können, kommt der Gottesdienst zu Ihnen. Wenn am Sonntag um 10:00Uhr die Glocken läuten, sind Sie eingeladen zuhause eine Andacht zu halten. Die Vorlage vom 22.03. (Lätare) finden Sie entweder direkt hier als download, die aktuelle Vorlage für Sonntag Judika 29.03. finden Sie hier,  oder wenn sie wollen, bei Ihnen im Briefkasten. Rufen Sie an, wenn Sie auf den Verteiler wollen.

Taize-Andacht

Wir wollen miteinander verbunden bleiben und laden Sie ganz herzlich ein, die ökumenische Liturgie nach Taize zu Hause zu feiern. Den Ablauf mit Liedern und Texten finden Sie direkt hier.

Videoandachten

Andacht: Wenn Träume zerplatzen

Gruß an die Gemeinde

Abendgebet

Um 19:30Uhr wird die Betglocke geläutet und die Gemeinde eingeladen, als Zeichen der Solidarität einen Moment innezuhalten und sich vor Gott zu versammeln.

 Landesbischof July hat das wie folgt formuliert:

Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.